2017/03 – Sichere Zeiten

Sicherheit ist eines unserer tiefsten Grundbedürfnisse. Viele vermuten den deutschen Wohlstand als Antrieb Nummer eins für viele Flüchtlinge, ihre Heimat gezielt Richtung Deutschland zu verlassen. Doch weit gefehlt. Es ist bei den meisten schlichtweg das grundlegende Bedürfnis nach Sicherheit. Nur wer sich sicher fühlt, kann sich frei entfalten und „niederen“, nicht überlebenswichtigen Bedürfnissen und Wünschen nachgehen. Wenn wir uns nicht sicher fühlen, befinden wir uns permanent in innerer Aufruhr, in Habachtstellung – wir urteilen und handeln anders. Erst in Sicherheit können wir die Sinne entspannen und den Horizont weiten.

Nicht anders funktioniert das Prinzip „Sicherheit“ auch im Job, auf der beruflichen Ebene, im Business. Welcher Angestellte kann seine beste Leistung abliefern, wenn er um seinen Arbeitsplatz bangen muss? Ist ein Chef genauso entspannt und umgänglich, wenn er sich um seinen Laden sorgen muss? Oder noch anders gefragt:

Wie eng kann eine vertrauensvolle Bindung zwischen Agentur und Kunden wachsen, ohne der Sicherheit der Sicherheit? Datensicherheit; Sicherheit der partnerschaftlichen Verschwiegenheit; Sicherheit in konstante und zuverlässige Qualität; Sicherheit in Know-How und Professionalität; Sicherheit, sein Unternehmen in fachkundige und umsorgende Hände zu legen.

Uns geht es nicht anders als Ihnen – auch wir brauchen Sicherheit. Unsere Arbeit basiert in weiten Teilen auf gespeicherten Daten, Infos, Dokumenten, Layouts. Einfach alles auf eine Festplatte legen und hoffe, dass sie schon niemals abrauschen wird? Sicher nicht! Auch Qualitätssicherung ist kein Zufall. Neben feinjustierten internen Abläufen setzen wir auf die neuesten Techniken, bilden uns weiter, bleiben nie stehen. Mit dieser Sicherheit im Hinterkopf fällt es uns leicht, auch mutig zu sein.

Sie setzen ebenso wie wir auf Sicherheit? Setzen Sie auf Commosso.